Oestmann/Home
Publikationen
Lehrveranstaltungen
Links
Projekt/Project

 

 

Expertenkulturen zur See und auf dem Land
Transformationen in der nautischen Ausbildung
und navigatorischen Praxis in Deutschland
im 19. Jahrhundert

 

Das von der Gerda Henkel Stiftung geförderte und 2021 beginnende Forschungsprojekt will am Beispiel der nautischen Ausbildung einen Beitrag zur Herausbildung spezifischer Wissenskulturen leisten.
Der betrachtete zeitliche Rahmen umfaßt im wesentlichen das 19. Jahrhundert; in regionaler Hinsicht wird der Schwerpunkt auf den deutschen Küstenterritorien (bzw. ab 1871 dem Deutschen Reich) liegen.
Grundlegende Annahme ist das Vorhandensein zweier Expertenkulturen, in denen Erzeugung, Validierung und Organisation von nautischem Wissen erfolgt: Praktiker und nautische Ausbilder an Land. Die formativen Strukturen, der soziale Status der Akteure und epistemische Praktiken sollen erforscht und die Einführung neuer Ausbildungsinhalte im zivilen und militärischen Schiffahrtssektor untersucht werden. Ein weiteres Ziel des Projekts ist die schärfere Bestimmung des Verhältnisses von Theorie und Praxis in der Navigation, wie auch die Erforschung von Prozessen der Akademisierung und Verwissenschaftlichung des nautischen Unterrichts. Hierbei wird an Forschungsansätze zur Entwicklung und Neuausrichtung der Ingenieursausbildung und des technischen Bildungswesens in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts angeknüpft.

 

Expert Cultures at Sea and on Land
Transformations in Nautical Education
and Navigational Practice in Germany
in the 19th Century


The project, funded by the Gerda Henkel Foundation and starting in 2021, aims to contribute to the development of specific knowledge cultures using the example of nautical education.
The time frame under consideration essentially covers the 19th century; in regional terms, the focus will be on the German coastal territories (or the German Reich from 1871 onwards).
Basic assumption is the presence of two expert cultures in which nautical knowledge is generated, validated and organised: Practitioners and nautical instructors ashore.
The formative structures, social status of the actors and epistemic practices will be explored and the introduction of new educational content in the civil and military maritime sector will be studied. A further aim of the project is to define more precisely the relationship between theory and practice in navigation, as well as to investigate the processes of academisation and scientificalisation of nautical instruction. Here research approaches to the development and reorientation of engineering education and technical education in the second half of the 19th century will be adopted.